DIE KIRCHE VON BUSSANG

  • 745000536_4

Präsentation

Die Kirche wurde 1733 erbaut.

Der jetzige Glockenturm ist bereits der dritte und geht, wie unter dem Turmbogen angegeben, auf das Jahr 1894 zurück. Die ersten beiden Glockentürme wurden zerstört: der erste durch ein Feuer, der zweite durch einen Blitzschlag. Der heutige Turm ist kleiner. Er wurde absichtlich so gebaut, da der Gemeinderat nicht das Risiko eingehen wollte, eine dritte Kirchturmspitze errichten zu müssen.

Die Kirche ist der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute gewidmet.

Der Hauptaltar befindet sich im Chor. Abt Morizot gab den Auftrag, den Altar aus dem Kupfer des Bergwerks in Bussang anzufertigen. Es ist eine galvanische Gravur, die die Grablegung darstellt. Im Chor erinnern uns wunderschöne Chorstühle und ein Abtsessel daran, dass die Holzarbeiten aus der Abtei Moyenmoutier stammen. Sie wurden während der Französischen Revolution abgebaut und zunächst auf dem Dachboden der Präfektur von Épinal zwischengelagert und schließlich von der Gemeinde Bussang für ihre Kirche gekauft. Die Stationen des Kreuzwegs sind beeindruckend – selten sieht man sie in dieser Größe. Sie sind nicht signiert, stammen aber wahrscheinlich aus einer Mönchsschule. Die Kirche von Bussang ist mit einer Orgel bestückt, die 2013 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Unter dem gleichen Schutz stehen auch die Chorstühle, der Hauptaltar, der Kreuzweg sowie die Kronleuchter. Die Orgel wurde 1838 vom Orgelbauer Jean-Nicolas JEANPIERRE gebaut. Sie ist von großem Interesse für das Orgel-Kulturgut der Vogesen, da sie ein interessantes Exemplar des Vogeser Orgelbaus am Anfang des 19. Jahrhunderts darstellt. Sie setzt sich aus vielen Teilen zusammen, darunter 1 Klaviatur mit 56 Tasten.

Die Kirche ist jeden Tag von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet (außer am Sonntag).

Allgemeine Auskünfte
  • Bedingungen für Gruppenbesuche :
    • Permanente freie Besichtigungen
  • Bedingungen für Einzelbesuche :
    • Permanente freie Besichtigungen
  • Ausstattungsarten :
    • Sehenswürdigkeit - Denkmal
  • Themen der Sehenswürdigkeit - des Denkmals :
    • Religiöse Architektur
  • Standort :
    • In der Nähe einer Bundesstraße
    • Im Stadtzentrum
FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
ÉGLISE DE BUSSANG
Place de la Mairie
88540
BUSSANG
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 47.88564
Längengrad : 6.85350
Name, Anschrift und Telefonnummer
DIE KIRCHE VON BUSSANG
Place de la Mairie
88540
BUSSANG
mail / nachricht
Tel. : +33(0)3 29 61 50 37
FICHE_INFO_SIMPLE_ECRIRE_MESSAGE
Felder mit einem * dürfen nicht leer gelassen werden
Ihre Anfrage
Meine Angaben
Laut Gesetz n° 78-17 vom 06. Januar 1978 der Nationalen Kommission für die Informatik und des Freiheitsrechtes (CNIL), bezüglich der Datenerfassung und der Freiheitsrechte (Artikel 36) kann der Betroffene Zugang fordern, so dass er die betreffenden Informationen berichtigt, ergänzt, klärt, aktualisiert oder löscht, falls diese ungenau, inkomplett, doppeldeutig oder abgelaufen sind. Die Sammlung oder die Benutzung, die Kommunikation oder die Erhaltung sind verboten. Um dieses Recht auszuüben, bitte es im Formular oben präzisieren.