NATUR SCHUTZGEBIET :TORFMOOR TOURBIÈRE DES CHARMES

  • 745004749_4

Präsentation

Ein 40 Hektar großes Torfmoor, das zweitgrößte der Hochvogesen.

Es wurde den 28. März 2008 zum regionalen Naturschutzgebiet erklärt, das insgesamt 68 Hektar umfasst.

Es wird vom „Conservatoire d’Espaces Naturels de Lorraine“ verwaltet und beherbergt nicht weniger als 28 beschützte Vogelarten, 15 Libellenarten und 44 Moosarten.

Nur zu Fuß zugänglich. Holzstegen führen über  dem Torfmoor um es zu bewahren.

 Um zum Torfmoor zu gelangen, müssen Sie entlang der Kirche von Rupt fahren, bevor Sie die Bergstraße in Richtung Dessus de Rupt, Aufaing, les Pâtureaux nehmen und am Ende der Asphaltstraße am Ort La Houssière parken.

Von dort aus folgen Sie dem Pfad auf der linken Seite in Richtung Chalet de la Vrille, der mit dem grünen Ring ausgeschildert ist.

Nach etwa 500 Metern biegen Sie nach rechts auf einen nicht markierten Waldweg ab: Ein Schild zeigt den Eingang zum Regionalen Naturreservat an und führt zu diesem schönen Torfmoor mit Holzstegen um dieser empfindlichen Gebiet zu schützen.

Allgemeine Auskünfte
  • Kategorie Naturerbe :
    • Regionaler Naturpark
    • Freiwilliges Naturreservat
  • Bedingungen für Gruppenbesuche :
    • Permanente freie Besichtigungen
    • Markierte Wanderpfade
  • Bedingungen für Einzelbesuche :
    • Markierte Wanderpfade
  • Standort :
    • Auf dem Land
    • In einem Naturschutzpark
    • Im Wald
    • In den Bergen
FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
RÉSERVE NATURELLE DE LA TOURBIÈRE DES CHARMES
tourbière des Charmes
88360
RUPT SUR MOSELLE
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 47.95365
Längengrad : 6.70632
Name, Anschrift und Telefonnummer
NATUR SCHUTZGEBIET :TORFMOOR TOURBIÈRE DES CHARMES
tourbière des Charmes
88360
RUPT SUR MOSELLE
mail / nachricht
FICHE_INFO_SIMPLE_ECRIRE_MESSAGE
Felder mit einem * dürfen nicht leer gelassen werden
Ihre Anfrage
Meine Angaben
Laut Gesetz n° 78-17 vom 06. Januar 1978 der Nationalen Kommission für die Informatik und des Freiheitsrechtes (CNIL), bezüglich der Datenerfassung und der Freiheitsrechte (Artikel 36) kann der Betroffene Zugang fordern, so dass er die betreffenden Informationen berichtigt, ergänzt, klärt, aktualisiert oder löscht, falls diese ungenau, inkomplett, doppeldeutig oder abgelaufen sind. Die Sammlung oder die Benutzung, die Kommunikation oder die Erhaltung sind verboten. Um dieses Recht auszuüben, bitte es im Formular oben präzisieren.